Webinare - Kapitel 8 - Teil 2

Wendepunkte in größeren Zeiteinheiten


Webinare - Kapitel 8 - Teil 2

Wendepunkte in größeren Zeiteinheiten | Länge: 138 Minuten



Kommentare

Nadine, 06.10.18:
das Buch sowie die Webinare dazu ist die Beste Umsetzung dieser Idee!! In den Webinaren wird das durchgelesene nochmals vertieft und mit Beispielen erklärt. Einfach große Freude bereitet mir jedes Kapitel! Vielen Dank Herr Erdal Cene.
Stefan Schulze, 30.08.13:
Hallo Herr Cene,
der Kommentar von Herrn Z. ist typisch "nix verstanden". Anstatt sich zu freuen, dass es so viele kostenlose Webinare gibt, ist es schade, dass Webinare kostenpflichtig sind. HALLO! Selbst wenn alle Webinare kostenpflichtig wären, so ist 40 Euro pro Webinar geschenkt!

Herr Z. sollte gleich wieder mit dem Trading aufhören, denn wenn er jetzt schon die Gier nicht im Griff hat, dann wird er kläglich scheitern.

Bitte machen Sie weiter so, Herr Cene.

Schöne Grüße aus Wuppertal
Stefan Schulze
Frank B., 08.11.12:
Hallo Herr Cene, vielen Dank für das Webinar und die Darstellungen an den realen Charts. Ich möchte hier trotzdem auf etwas entscheidendes hinweisen, was von Ihnen tlw. angedeutet aber hier nicht richtig durchdekliniert wurde. Es ist einfach in der Rückwärtsbetrachtung solche Wendepunkte zu sehen, wenn man ja sieht das sie auch tatsächlich zu einer Wende geführt haben. Der überwiegende Teil ist aber eben kein Wendepunkt. Die Wahrscheinlichkeit das es zu einer entscheidenden Wende kommt, liegt in dem Alter des jeweiligen Armes (Progression / Regression). Ferner in dem typischen Muster, wie von ihnen im 60Minuten / Tageschart dargestellt. Diese sind aber dann Einstiegspunkte die in einer niedrigeren Zeiteinheit gehandelt werden und nicht in dem Tageschart. Denn wenn sie die Bewegung handeln und die Stopplogik vorgibt jeweils an dem Tief der Kerze ihren Stopp zu setzen, dann bleibt in den allermeisten Fällen im Tageschart kein, oder nur ein kleiner Gewinn übrig. Die von ihnen dargestellten "und da ist der Markt 300 pips gelaufen" und zeigen dabei auf das allerhöchste Hoch des nächsten Wendepunktes sind mit dieser Stopplogik in dieser Zeiteinheit nicht zu erreichen! Ausser natürlich mann würde von vorneherein den Gewinn auf 300pips begrenzen, was wir ja nicht wollen, evtl. sind ja 600 "drin". Es ist absolut wichtig dies zu verinnerlichen! Dies hätte in diesem Webinar unbedingt eingebracht werden müssen, meiner Einschätzung nach. Denn das Risiko tritt im Fehlerfall immer ein, wenn auch durch die Stopplogik begrenzt. Der Gewinn hingegen sollte ja nicht begrenzt werden, wird aber auch nie nie der maximal mögliche sein. Was mich zum Thema Chance / Risiko Verhältnis bringt und die korrekte, wahrheitsgemäße Abschätzung desselben. Oder anders gesagt, wie gut ist mein möglicher Einstieg? Bin gespannt ob dazu hier was finde, wenn nicht, dann doch hier schon die Bitte an Herrn Cene (der momentan viel zu tun hat) evtl. das mal zur Sprache (und Bild) zu bringen. Danke!
Frank T., 12.09.12:
Vorab großen Dank für Ihre hervorragende Arbeit.
Eine Frage hätte ich zu den möglichen Wendepunkten am 18.11 und am 23.11. ab Minute 54:00. Im ersten Fall haben wir drei Hammer, gefolgt von einer Umkehrkerze, welche dann auch bestätigt wird. Am 23. ist ebenfalls ein Hammer zu sehen der auch sofort bestätigt wird. Wie im Nachhinein zu sehen, waren die vermuteten Umkehrungen dort weniger erfolgreich (der besagte Griff ins Klo), da wir ja nicht wissen können, wie weit die Regression denn nun tatsächlich läuft. Wie meistern Sie solche Situationen oder umgehen diese?
Vielen herzlichen Dank Frank T.
Jutta, 30.08.12:
Hallo Herr Cene,
ich finde Ihre Idee, Buch und Webinare zu kombinieren, total klasse!
Dabei bin ich gerne bereit für einzelne Webinare extra etwas zu bezahlen, denn das was ich aus diesen zusätzlichen Lerneinheiten ziehe, ist mir den Preis von 40 Euro auf jeden Fall wert.
Und dabei ist es mir egal, ob derjenige der einen zeitlichen Einsatz für mich und meine Weiterbildung erbringt schon viel Geld hat oder nicht.
Ich freue mich jedenfalls darauf, irgendwann einmal ein Seminar bei Ihnen zu besuchen.
Viele Grüße
y.f., 20.06.12:
ich habe mir die einzelnen webinare der reihenfolge nach angeschaut. und finde, dass sie absolut wichtige ergänzungen zu dem wunderbaren buch sind. dass einige webinare kostenpflichtig sind, finde ich vollkommen in ordnung. 40 € entsprechen gerade mal gebühren für ein paar kontrakte im roundturn. wer im börsenhandel investiert, sollte auch in sich selbst investieren, sonst kann es leicht passieren, dass man seine investition auf nimmer wieder sieht. im vergleich zu angeboten anderer börsengurus, oder möchtegern-gurus (ich habe recht viele bücher gekauft und seminare besucht. )sind für mich die 40 € gerade mal eine symbolische anerkennung für herrn cenes hervorragende leistung.
Josef Z., 06.04.12:
Das Buch und die Webinare sind wirklich erstklassig und absolut empfehlenswert!
Schade find ich nur dass einzelne Webinare kostenpflichtig sind. Ich glaube nicht dass Herr Cene es so nötig hat dass er sich keinen € entgehen lässt. Und der heilige Grahl wird sich sich auch nicht in diesen Webinaren befinden. Wie gesagt, ich finds schade weil das Buch und die Webinare ein Gesamtkonzept sein sollten, aber das ist Herrn Cene seine Entscheidung!

Sonnige Grüße aus Südtirol
Thomas Hahn, 16.03.12:
Super Webinar. So gut erklärt, dass ich die Zusammenhänge und Bedeutung erstmalig verstanden habe. Das Buch dazu habe ich schon mehrmals gelesen, doch die Praxisbeispiele hier haben erst den Aha Effekt geliefert.
Karolczak Lukasz, 14.03.12:
Wie immer großartig erklärt!
Kommentar hinzufügen
*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

(*) Pflichtfelder